Banner des Instituts für Physikalische und Theoretische Chemie

Willkommen!

Unser Forschungsschwerpunkt ist die Untersuchung der Mikrokinetik, der molekularen Dynamik und Struktur von Biomolekülen und Modellsystemen.

Das Institut weist in seinen Forschungsaktivitäten ein klares, hochfokussiertes Profil auf. Im Mittelpunkt stehen Untersuchungen chemischer Prozesse in komplexer, aber molekular charakterisierter Umgebung bzw. von Prozessen in kondensierter Phase. Da es sich um sehr aktuelle Forschungsgebiete im Grenzbereich von Physik, Chemie und Biochemie handelt, müssen neue spektroskopische und theoretische Methoden entwickelt werden, mit denen die komplexen Systeme möglichst genau zu charakterisieren und die darin ablaufenden Elementarprozesse detailliert zu untersuchen sind.

Alle Abteilungen arbeiten interdisziplinär, wobei methodisch sehr anspruchsvolle physikalische Methoden auf fundamentale chemische, biochemische und biophysikalische Fragestellungen angewendet werden.

Dem PTC Institut gehören folgende Arbeitskreise an:

AK Prisner: Paramagnetische Elektronenresonanz (EPR) Spektroskopie
AK Wachtveitl: Zeitaufgelöste molekulare Spektroskopie
AK Burghardt: Theoretische Chemie komplexer Systeme
AK Heilemann: Super-Resolution Fluorescence Microscopy
AK Corzilius: Solid-State Dynamic Nuclear Polarization (Emmy Noether Nachwuchsgruppe)
AK Morgner: Nicht-kovalente Massenspektromerie (Juniorprofessur)

News

Das Institut für Physikalische und Theoretische Chemie ist eingebunden in eine Reihe von Wissenschaftsinitiativen der Goethe Universität, wie zum Beispiel das Sonderforschungsprojekt "Transport und Kommunikation durch biologische Membranen" (SFB 807) oder dem Sonderforschungsbereich "Molekulare Prinzipien der RNA-basierten Regulation" (SFB 902), dem Excellenzcluster "Makromolekulare Komplexe" (CEF), dem Zentrum für Membranproteomics (CMP) und dem Biomolekularen Magnetresonanz Zentrum (BMRZ).


CEF-Logo SFB807-Logo CMP-Logo SFB902-Logo BMRZ-Logo